Renaturierungen

Renaturierungen

Jahrelang galt beim Wasserbau der Grundsatz des geradlinigen, in betonweise vorzunehmenden Gewässerausbaus. Im Vordergrund standen dabei ingenieurstechnische Maßnahmen, wie Talsperren, Flussausbauten, Flussbegradigungen und Deichbauten. Die neue Devise heißt Rückbau und Wiederherstellung von Fließgewässern in einen naturnahen Zustand. Ingenieursbiologische Bauweisen unter der Verwendung des Baustoffes "Pflanze" sind dabei gefordert. Einzelbäume, Gehölzgruppen, sowie Hecken in der Landschaft, welche Pflanzen und Tieren als Lebensraum dienen, werden neu angelegt bzw. erhalten. Geeignete Grünflächen werden naturnah umgestaltet und gepflegt. Diese Maßnahmen im Bereich von Naturschutz und Landschaftspflege erfordern profunde Fachkenntnisse, die wir Ihnen rundum bieten.